Über Uns

FÜR ALLE GENERATIONEN: Sorgenfrei leben und Sicherheit für Familienmitglieder

Ein sorgenfreies Leben und Sicherheit für Familienmitglieder

SICHERHEIT FÜR DEN ERNSTFALL

Es kann alles ganz schnell gehen.
Von einer Sekunde auf die andere.
Ein Unfall oder eine schwere Erkrankung 
(z.B. ein Schlaganfall) machen eigene
Äußerungen oder eigene Entscheidungen unmöglich.Ohne eine rechtswirksame Patientenverfügung und eine wirksame Vorsorgevollmacht sind Sie dann der modernen Apparatemedizin hilflos ausgeliefert.

RECHTSSICHERE DOKUMENTE

Wenn für Dritte entsprechend der aktuellen höchstrichterlichen Rechtsprechung klare und unmissverständliche Verfügungen vorliegen, müssen die Wünsche und Vorstellungen des Betroffenen beachtet werden.

  • Eine Patientenverfügung ermöglicht rechtsverbindliche Anweisungen zum Umfang der ärzlichen Versorgung.
  • Durch eine Vorsorgevollmacht kann eine gerichtlich angeordnete Betreuung vermieden werden.
  • Mit einer Betreuungsverfügung legen Sie für den Fall einer gesetzlichen Betreuung Wünsche bezüglich der Person des Betreuers bzw. der Maßnahmen entdgültig fest.
INKLUSIVE VORSORGEVOLLMACHT

Viele Vordrucke sind unbrauchbar

VORSORGEVOLLMACHT

Besonders bei Verheirateten existiert häufig die falsche Vorstellung, als Ehepartner dürfe man stellvertretend für den anderen alle Entscheidungen treffen, wenn er oder sie das nicht mehr kann. Aber weder Ehepartner, noch Kinder oder sonstige Verwandte können dies automatisch für einen Erkrankten tun. Sie benötigen dazu eine Legitimation durch eine Vorsorgevollmacht oder den Status des rechtlichen Betreuers.

Unsere Vorsorgevollmacht entspricht den gesetzlichen Anforderungen garantiert vollständig. Die Frage, wen Sie und ggfs. mit welchen Aufgaben bevollmächtigen möchten, können wir in einem Beratungsgespräch gemeinsam erörtern und für Sie
die richtige Lösung finden.

Andernfalls trifft ein Richter, der Sie nicht kennt und den Sie nicht kennen, Entscheidungen über Ihr Leben.

PATIENTENVERFÜGUNG ZUM SELBSTAUSFÜLLEN

Sicherheit durch anwaltliche Beratung

PATIENTENVERFÜGUNG

In einer Patientenverfügung legen Sie schriftlich fest, welche Behandlungen Sie im Ernstfall wünschen und welche nicht. Je eindeutiger die Verfügung formuliert ist und je genauer sie auf Ihre jeweiligen Lebensumstände passt, desto besser ist sie.

Unser Formular entspricht zu 100 % den gesetzlichen Anforderungen und muss von den Ärzten und dem medizinischem Personal berücksichtigt werden. Bei einem Beratungsgespräch können wir Ihnen beim Ausfüllen helfen, Ihre Fragen abschließend beantworten und ggfs. Ihre Sorgen z.B. zu medizinischen Fragen erörten.

Andernfalls wird Ihr „mutmaßlicher Wille“ ermittelt. Sie geben damit die Entscheidung über Ihre Zukunft aus der Hand!

BETREUUNGSVERFÜGUNG

Haben Sie keine Vorsorgevollmacht, stehen Sie im Ernstfall nicht allein da. Wenn jemand selbst nicht mehr entscheiden kann oder in eine Notsituation gerät, setzt das Betreuungsgericht einen Betreuer ein. Ist kein Partner oder enger Verwandter dafür geeignet, wird eine fremde Person beauftragt.

Mit einer Betreuungsverfügung können Sie vorher festlegen, wer die Betreuung für Sie einmal übernehmen soll. In manchen Fällen ist es sinnvoll, eine Vorsorgevollmacht mit einer Betreuungsverfügung zu kombinieren.

FRAGEN AN DAS RECHTSANWÄLTE-TEAM

Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung - welche Verfügung leistet was und welche brauche ich eigentlich?